04.11.2017

Mobile Stellwände

Flexible Präsentationsform

© Trueffelpix - Fotolia.com

Stellwände, Roll-Up-Banner und Displays sind unverzichtbare Mittel für Marketingaktionen - sei es auf Messen und Kongressen, auf gesponserten Veranstaltungen oder bei anderen Marketingevents. Am besten sind Lösungen, die sich leicht variieren und mit wenigen Handgriffen verändern lassen. Damit das Display-System möglichst vielseitig einsetzbar ist, bedarf die Anschaffung einiger Vorüberlegungen.

Gute Displays sollten nicht nur ein Hingucker sein, sondern auch:

  • einfach zu handhaben, also unkompliziert auf- und abzubauen,
  • leicht zu bestücken, z. B. mit Produktproben oder Info-Material,
  • robust, sodass sie auch Stöße z. B. durch Einkaufswagen aushalten,
  • einen Sockel haben zum Schutz vor den Auswirkungen der Bodenreinigung,
  • und irgendwann einmal auch unproblematisch zu entsorgen sein.

Multifunktionalität

Die Flexibilität, die Stellwand jederzeit problemlos überall aufstellen zu können, bringt das Display-System durch seine Leichtbauweise schon mit sich. Ein gutes Display-System zeichnet sich darüber hinaus jedoch auch durch seine Multifunktionalität aus.

Das Display-System sollte sich nicht nur für alle Einsatzzwecke des Marketings eignen, sondern auch anderen Abteilungen die Möglichkeit bieten, sich die Stellwand für Veranstaltungen und Präsentationen auszuleihen. Unabhängig davon, ob die Verkaufsförderung, die Werbeabteilung oder das Marketing bei der Anschaffung federführend ist: Beziehen Sie auch die anderen Abteilungen in die Planung ein. Fragen Sie zum Beispiel den Außendienst, welche Schlüsselbegriffe und Informationen er auf der Stellwand benötigt, um sie in Präsentationen einzusetzen.

Damit die Stellwand möglichst flexibel einsetzbar wird, bietet es sich an, das Display-System mit verschiedenen Austauschelementen zu planen, die Sie nach dem Baukastensystem einsetzen oder weglassen können.

Gestaltungsmöglichkeiten

Die Gestaltung des Display-Systems hängt davon ab, ob es nur plakativ informieren soll oder auch mal als kleiner Messestand zum Einsatz kommt.

Achten Sie grundsätzlich auf zwei Dinge:

  • Wird das Image eindeutig transportiert? Ist zum Beispiel das Firmenlogo gut sichtbar? Mit starken und passenden Adjektiven verstärkt der Text die Imagewirkung.
  • Fassen Sie sich kurz. Oft ist der erste Textentwurf immer noch zu lang. Schleifen Sie den Text so lange, bis Sie einige präzise und glaubwürdige Aussagen darüber haben, wer Ihre Firma ist, was sie macht und welche die wichtigsten Vorteile Ihrer Produkte und Services sind. Der vorbeigehende Besucher muss in drei Sekunden den Kern erfasst haben.

Die richtige Platzierung

Platzieren Sie die Sitzgruppen oder Stehpulte seitlich, sodass das Laufpublikum freie Sicht auf die Display-Fläche hat. Lebende Pflanzen sind eine optische Bereicherung. An der richtigen Stelle platziert können sie nicht nur bestimmte Grafiken betonen, sondern auch Kabelanschlüsse verdecken.

copyright emivo GmbH

Drucken