06.07.2018

Fördermittel für Innovationen

Finanzielle Unterstützung für den Mittelstand

© Kadmy - Fotolia.com

Die Digitalisierung im deutschen Mittelstand kostet Geld. Notwendig sind Investitionen in strategische Konzepte, Hardware (z. B. Rechner, Roboter, Server, 3D-Drucker, Virtual Reality), Software (z. B. für smarte Fabriken und digitale Verwaltung) sowie in eigene oder externe IT-Spezialisten (Software-Ingenieure und Programmierer). Nach einer KfW-Studie schöpfen weite Teile der mittelständischen Unternehmen in Deutschland das Potenzial der Digitalisierung nicht aus. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu fördern, hilft die KFW mit speziellen Förderprogrammen, die notwendigen Investitionen in Digitalisierung und Innovation zu stemmen.    

KfW-Kredit für Wachstum

Mit diesem Programm werden Investitionen und Betriebsmittel für größere Vorhaben im Bereich Innovation und Digitalisierung gefördert. Dazu zählen Produkt- und Prozessinnovationen, die z.B. der Erschließung neuer Märkte und Kundengruppen dienen, sowie Digitalisierungsvorhaben, die zur deutlichen Intensivierung der Digitalisierung eines Unternehmens beitragen. Die KfW fördert mit diesem Programm in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich mehrheitlich im Privatbesitz befinden und einen Umsatz von bis zu 2 Milliarden Euro erwirtschaften. Die KfW beteiligt sich mit einer Risikounterbeteiligung an der Fremdkapitalfinanzierung zu den gleichen Konditionen, die von den beteiligten Finanzierungspartnern vereinbart wurden. Der KfW-Anteil darf maximal 50 Prozent betragen. Alle am Konsortium teilnehmenden Banken können von der KfW refinanziert werden. Das Fördervolumen beträgt 7,5 Millionen Euro bis maximal 100 Millionen Euro je Maßnahme.   

ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

Das vor einem Jahr neu aufgesetzte Programm fördert den Finanzierungsbedarf für die Digitalisierung von Produkten und Produktionsprozessen. Hierzu zählen auch digitale Strategien und Transformationen in Unternehmen sowie Innovationsprojekte, bei denen Unternehmen neue oder substantiell verbesserte Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen entwickeln. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen, die seit mindestens zwei Jahren am Markt aktiv sind, weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von maximal 50 Millionen Euro bzw. eine Bilanzsumme von maximal 43 Millionen erreichen. Offen steht das Programm auch allen Unternehmen, die im Sinne des Programms Horizon 2020 der Europäischen Union als innovativ gelten. Hierzu zählen z. B. schnell wachsende Unternehmen oder Unternehmen mit besonders hohen Ausgaben für Forschung und Entwicklung.
Das Fördervolumen beträgt mindestens 25.000 Euro und maximal 5 Millionen Euro pro Vorhaben. Laufzeiten von zwei bis 10 Jahren sind möglich, wobei der Zinssatz für die gesamte Kreditlaufzeit festgeschrieben wird. Auf Wunsch ist eine Haftungsfreistellung von 70 Prozent des Finanzierungspartners möglich. Die KfW kann einen umfangreichen Teil des Ausfallrisikos übernehmen und so den durchleitenden Hausbanken die Kreditvergabe erleichtern. Dabei gelten für kleine und mittlere Unternehmen besonders günstige Zinsen.

ERP-Mezzanine für Innovation

Mit diesem Programm bietet die KfW zinsgünstige Finanzierungspakete aus Fremd- und Nachrangkapital speziell zur langfristigen Finanzierung marktnaher Forschung und der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren, Prozesse oder Dienstleistungen sowie ihrer wesentlichen Weiterentwicklung an. Aus dem Programm werden sowohl Vorhaben unterstützt, die für das antragstellende Unternehmen neu sind, als auch solche, die sich vom Stand der Technik in der EU abheben. Dieses Programm richtet sich an etablierte Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Freiberufler in Deutschland, die seit mindestens zwei Jahren geschäftstätig sind und einen Umsatz von maximal 500 Millionen Euro erwirtschaften.

Alles aus einer Hand

Binden Sie bei der Planung Ihres Investitionsvorhabens möglichst frühzeitig die Kreditspezialisten der Volksbank Weinheim eG ein. Die Möglichkeiten, Bedingungen und Erfolgsfaktoren der öffentlichen Förderung sind sehr komplex. Wir prüfen, welche Fördermittel für Sie in Frage kommen und beantragen diese für Sie. Wichtig hierbei ist, dass der Antrag rechtzeitig vor Beginn des Vorhabens gestellt wird.

Volksbank Weinheim eG

Martin Stoll
Bismarckstraße 1
69469 Weinheim

Fon: 06201 85-110
Fax: 06201 15088

Drucken