Regionales | Rhein-Neckar

Storytelling rund um Innovationen

Freudenberg-Gruppe

Innovationen sind die Erfolgstreiber unseres Mittelstands. Die Freudenberg-Gruppe aus Weinheim mit Standorten und Tochtergesellschaften u.a. in Kaiserslautern und Darmstadt ist einer dieser Technologieführer, der seine Innovationen in regelmäßigen Stories vorstellt.

Freudenberg-Gruppe

Unter dem Dach der Freudenberg & Co. KG aus Weinheim, einer der ältesten Kommanditgesellschaften in Deutschland, formiert sich ein großes familiengeführtes Technologieunternehmen. Knapp 50.000 Mitarbeiter/innen erwirtschaften in 60 Ländern einen Umsatz von 9,5 Mrd. Euro (2019). Das Unternehmen ist in vier Geschäftsbereiche organisiert: Dichtungs- und Schwingtechnik, technische Textilien und Filtration, Reinigungstechnologien und -produkte sowie Spezialitäten (z.B. Chemie, Finance). Zu den Zielbranchen des Zulieferers gehören vor allem: Automobilindustrie, Maschinenbau, Textilwirtschaft, Bau und Telekommunikation. Die meisten Produkte des Zulieferes sind nicht sichtbar. Eine Ausnahme ist z. B. Vileda.

Inovationsstories

Freudenberg legt großen Wert auf Innovationen und präseniert sich auf der Website und in anderen Medien entsprechend als Innovator. So wird z. B. die Brennstoffzelle, eine auch von Freudenberg vorangetriebene Technologie, einfach und verständlich vorgestellt. Nach einer kurzen Einführung gibt es ein professionelles und erzählerisches Image- und Erklärvideo und darunter die Links zu den entsprechenden Produkten: https://www.freudenberg.com/de/technologien/innovationen/brennstoffzellen-technologie/.

Geschichten haben nicht nur unterhaltenden Charakter. Mit ihnen lassen sich auch Botschaften und Argumente gut vermitteln. Story Telling und narratives Marketing beruht darauf, dass mit jedem Unternehmen oder Produkt Geschichten verbunden werden. Jeder Mensch, der mit dem Unternehmen zu tun hat, bildet sich seine eigene Geschichte. Sie können selbst dafür sorgen, dass die "richtigen", nämlich positiven Geschichten im und um das Unternehmen kursieren.

Der Aufbau von guten Geschichten orientiert sich an einem Wechselspiel zwischen Spannung und Lösung, wie man es von dramatischen Theaterstücken kennt. Sie treten dabei am besten selbst als "Geschichtenmacher" auf. Jede Geschichte hat immer einen Helden und einen Konflikt, der sich im Laufe der Geschichte löst. Das garantiert Spannung. Geschichten lösen Emotionen aus und wirken stärker als reine Informationen, wie etwa Pressemitteilungen, die Journalisten informieren.

Verpackt man Strategien in Geschichten, wird gleich der richtige Kontext mitgeliefert, und der Grad der Abstraktheit wird reduziert. Führungskräfte, die sich mit der Erarbeitung neuer Strategien befassen, lassen sich mit Autoren von Geschichten vergleichen: Es gibt vorgegebene Charaktere und Rahmenbedingungen sowie einen Konflikt, der sich nicht mit den bekannten Mitteln lösen lässt. Eine Wende führt dann zur Erkenntnis einer neuen Lösung. Wichtig für die Geschichte eines guten Geschäftsmodells sind ein zusammenhängender Erzählfluss, glaubwürdige Charaktere und Handlungen, ein logischer Aufbau sowie sinn- und bedeutungsvolle Kernaussagen.

Infos: www.https://www.freudenberg.com/de/technologien/innovationen/

Copyright Text: www.best-practice-show.de

Jetzt Netzwerkpartner werden!

Branchenbucheintrag auf mittelstand-rhein-neckar.de und unbegrenzte Mediathek-Nutzung von Best Practice Digital mit vier gleichzeitigen Logins. Zwei neue Online-Kurzseminare pro Monat mit Checklisten. 150 Best-Practice-Beispiele p.a. zum Lesen.

Jetzt buchen!

Neues Video | Best Practice Digital

20.01.2021

Trends

Sensorisches Marketing Teil 1

Verkaufen über alle Sinne

32 Min.

Alle Videos

Praxisbeispiele

16.01.2021

Weltmarktführer für Musikalienhandel

Thomann, Burgebrach

alle News